Blättern  

Suche

Suche
WestEnd Logo

Sweeney Todd - Der teuflische Barbier aus der Fleet Street
Sweeney Todd: The Demon Barber of Fleet Street

USA 2007

DVD 112min

Standort

WestEnd Regisseure A-Z

Sprachen
Deutsch, Englisch   
Untertitel
Deutsch, Englisch   
Kommentar schreiben
Regie
Tim Burton
Drehbuch
John Logan
Kamera
Dariusz Wolski
Musik
Stephen Sondheim
Produzent
John Logan, Walter F. Parkes, Laurie MacDonald
Schauspiel
Johnny Depp, Alan Rickman, Helena Bonham Carter, Timothy Spall, Sacha Baron Cohen, Jamie Campbell Bower, Laura Michelle Kelly
Awards
Golden Globe Award für Johnny Depp
Oscar
Saturn Award: Best Horror Film
Empfohlen von
Mitarbeiter
Genre
Drama, Musikfilm, Horror
Stichworte
Musical, Rache, Familie, Eltern/Kinder, Essen
Inhalt
Düster, morbides Musical um einen Barbier im Blutrausch (Johnny Depp). Dieser, ehemals Benjamin Barker und nun Sweeney Todd, nimmt Rache an denen, die ihm ein Leben mit seiner Familie zerstört haben. Zur Komplizin wird Mrs. Lovett, (Helena Bonham Carter), Inhaberin des Fleischpastetenladens in der Fleet Street. - Nach dem gleichnamigen Broadway-Musical von Stephen Sondheim, 1979 und bereits sechste Zusammenarbeit der beiden Kinokauze Burton und Depp. Ausgezeichnet in der Kategorie „Bestes Szenenbild“ mit dem Oscar 2008.

Kommentare

4 Punkte von Daviel Alonso:
Burton at his best. Bilder und Musik kreieren wunderbare Momente in denen sich Depp als teuflischer Barbier austoben kann. Der Plot mag zwar etwas simpel sein, aber unterhaltsam bleibt das Ganze trotzdem. Zugegeben einige Stücke nerven ein wenig, der Großteil der Kompositionen jedoch entwickelt einen bezaubernden zynischen Klangrhythmus, der sich mit den schmutzig-blutigen Bildern wunderbar ergänzt. Ich bin ja nun wirklich kein Musical-Fan aber der Streifen wusste mich zu begeistern.

4 Punkte von lockedroom:
Warnung! Dieser Film ist eine wirklich rasant gerittene Attacke auf empfindlichere Gemüter! Und damit meine ich jetzt nicht die Schlitz- und Meuchelszenen, und auch nicht die industrielle Verwurstung von Menschenfleisch im Bistrokeller (doch...die war schon übel!), nein, die Musik wars, der ständige Gesang! Gut, "Sweeney Todd" ist ordnungsgemäß als Musical deklariert worden und deshalb - und weil es natürlich auch ein wunderbar ins Bild gesetztes Burton-Gruselmärchen ist - gibt es auch 4 Punkte, doch der Trailer zog uns in seinen Bann und in der aberwitzigen Annahme, es gäbe vielleicht doch mehr Pausen zwischen den sängerischen Einlagen, gaben wir uns diesem Machwerk hin. Was wir erblickten und vernahmen, war eine düstere Orgie in Blut, Schmutz und allen Stimmlagen. Jedoch auch: Sehr schöne Bilder - das alte London aus einer winterlich-nasskalten Guckkastenperspektive. Ganz toll in einer prima Johnny-Depp-Rolle: Johnny Depp! An seiner Seite eine grauslig-bezaubernde Helena Bonham Carter als häusliche Geschäftsfrau mit gewissen Abgründen. Zusammen: Das Dreamteam aus der Fleet Street!

© der Film- und Personenbilder beim jeweiligen Studio/Vertrieb