Blättern  

Suche

Suche
WestEnd Logo

Bab'Aziz-Der Tanz des Windes

Frankreich, Grossbritannien, Ungarn, Schweiz, Iran, Tunesien, BRD 2005

DVD 95min

Standort

WestEnd Drama - Europa & Welt

Sprachen
Arabisch, Persisch   
Untertitel
Deutsch   
Kommentar schreiben
Regie
Nacer Khemir
Drehbuch
Tonino Guerra, Nacer Khemir
Kamera
Mahmoud Kalari
Musik
Armand Amar
Produzent
Cyriac Auriol, Ali Reza Shoja-Nuri
Schauspiel
Golshifteh Farahani, Mohamed Graïaa, Maryam Hamid, Nessim Khaloul, Soren Mehrabiar, Maryam Mohaid, Reza Najifi, Hossein Panahi, Parviz Shahinkhou
Empfohlen von
Martin, Mitarbeiter
Genre
Drama

Kommentare

5 Punkte von massive4r7:
Einer der besten Filme, den ich 2008 im Kino gesehen habe. Ein Film wie ein Traum. Ein Märchen im Märchen. Man kann den Film gar nicht beschreiben ohne dauernd 'wunderbar', 'wundervoll', 'schön' etc. zu benutzen. Ein wundervoller ruhiger Film mit wunderbaren ruhigen Bilder untermalt mit schöner Derwisch-Musik. Das Mädchen Ishtar ist mit ihrem blinden Großvater Bab' Aziz unterwegs durch eine Wüste. Sie wollen zu einem Treffen von Derwischen, die von überall kommen. Manche kommen über Land, andere über See und Ishtar und ihr Opa durch die Wüste. Welche Wüste, welches Land? Das ist völlig egal. Der Weg? Höre auf dein Herz, deine Seele. Es ist eine andere Welt, in die der Zuschauer eintaucht. Eine Welt, die aus einem Märchen der 1001en Nacht stammen könnte. Auf ihrem Weg erzählt Opa Aziz seiner Enkelin die Geschichte eines Prinzen, der scheinbar allem Weltlichen entsagt und sich ganz der kontemplativen Versenkung widmet. Doch Entsagung ist nicht das bestimmende Thema. Der Film ist voll von wunderbaren Bildern. Liebeserklärungen an eine schöne Märchenwelt, welche auch die unsere ist. Ishtar und ihr Opa durchqueren scheinbar endlose Wüstenlandschaften, kommen durch Wüstenstädte und übernachten in einer Moschee (?) unter der Erdoberfläche, wo immer Sand von der Decke rieselt, ohne je den Raum zu füllen und Derwische tanzen. Viele verschiedene märchenhafte Orte, aber auch schöne märchenhafte Menschen (die arabischen Frauen!). Ishtar und Bab' Aziz treffen auf dem Weg auch andere Menschen und hören ihre Geschichten, die alle zusammen sehr weise und philosophisch erzählt werden. Es werden unvierselle Fragen des Lebens gestellt, aber auch konrete zwischenmenschliche. Es wird gehofft, getrauert, gesucht und gefunden. Und wie das eben in (guten) Märchen ist, gibt es ein schönes Ende, das nicht einfach nur ein 'Happy End' ist. Irgendwie ist der Film einfach, aber nicht einfältig. Einfach ist auch vielleicht nicht das richtige Wort. Auf jeden Fall ein Film für alle, die mal eine Pause brauchen von der Effekthascherei, dem Bombast, der Hast, dem Geballer.

3 Punkte von Delta:
Travel on <a href="https://delta-airlines-com.com">Delta Air Lines</a> The interest price is simply 1 percent, and this is bad for sustainable advancement. One of the absolute most crucial American airlines, Delta is also the 2nd most significant air line of this entire world in states of passenger carried, third-largest in respect to revenue passenger along with sixth regarding managing revenues. Because of our plan has been delayed.

© der Film- und Personenbilder beim jeweiligen Studio/Vertrieb