Blättern  

Suche

Suche
WestEnd Logo

Starship troopers

USA 1997

DVD 124min

Standort

WestEnd Science Fiction

Sprachen
Deutsch, Englisch, Spanisch   
Untertitel
Englisch, Polnisch, Portugiesisch, Dänisch, Finnisch, Griechisch, Isländisch, Hebräisch, Norwegisch, Schwedisch, Kroatisch   
Regie
Paul Verhoeven
Drehbuch
Edward Neumeier
Kamera
Jost Vacano
Musik
David Bowie, Brian Eno, Basil Poledouris
Produzent
Alan Marshall, Jon Davison
Literaturvorlage
Robert A. Heinlein
Schauspiel
Clancy Brown, Neil Patrick Harris, Dina Meyer, Casper Van Dien, Denise Richards, Jake Busey
Empfohlen von
Mitarbeiter
Genre
Action, Science-Fiction
Stichworte
Satire, Weltraum
Inhalt
In einer totalitären USA der Zukunft ziehen junge Soldaten in verlustreiche Schlachten gegen Rieseninsekten. Effekt- und gewaltvolle Science-Fiction-Militär-Satire nach dem umstrittenen Roman von Robert A. Heinlein.

Kommentare

4 Punkte von Christof:
Protagonisten wie in Beverly Hills 90210 gehen aus Langeweile in den Krieg. Die militärische Propaganda wird akzeptiert weil sie die spannenderen Geschichten und die besseren Bilder liefert. Das brutale Kampfgeschehen wird noch im Augenblick des Erlebens ausgeblendet. Die völlige geistige Leere der Darsteller, die Belanglosigkeit ihrer Probleme bildet einen großartigen Kontrast zu den apokalyptischen Geschehnissen. Ich finde diesen Film höchst subversiv, möchte aber nicht verschweigen, dass er für viele einfach ein dröges Actionspektakel ist.

3 Punkte von soeren:
problematisch - aber ich nehme verhoeven die subversion ab, deshalb ist der film großartig.

4 Punkte von moritzla:
Die Erde befindet sich im Krieg mit den extraterrestrischen Bugs: Der gesamte Ausbildungssektor ist auf Propaganda und Rekrutierung von willigen Soldaten ausgelegt, die sich zu patriotischen Taten verpflichtet fühlen. Casper van Dien und Denise Richards, die hier die beiden Hauptdarsteller mimen, verlieren sich nach der Schule aus den Augen, um dann umso heftiger den finalen Kampf gegen den Brain-Bug, das Hirn aller Bugs zu starten, dass sich – Analogiezauber - ausschließlich von menschlicher Hirnmasse ernährt. Thematisch identisch mit Actionfilmen hebt sich Verhoevens “Starship Troopers” durch zahlreiche zynisch-ironische Elemente von der Masse des Genres ab: pathetische Werbung für den Krieg gegen die Bugs evoziert nur zu schnell aktuelle Bezüge. Während Soldaten in Nahaufnahme sterben, wird die Verfütterung einer Kuh an die Bugs unkenntlich gemacht - Tierschutz geht vor. Trotzdem scheiden sich die Geister: Intelligent-kritische Satire auf das expansionistische Amerika oder stumpfe, gewaltverherrlichende Science-Fiction-Action?

© der Film- und Personenbilder beim jeweiligen Studio/Vertrieb