Blättern  

Suche

Suche
WestEnd Logo

Kon-Tiki

Grossbritannien, Dänemark, Norwegen 2012

DVD, BLU 118min

Standort

WestEnd Abenteuer

Sprachen
DVD:, Deutsch, Englisch   BLU:, Deutsch, Englisch   
Untertitel
DVD:, Deutsch   BLU:, Deutsch   
Regie
Joachim Rønning, Espen Sandberg
Drehbuch
Petter Skavlan
Kamera
Geir Hartly Andreassen
Schauspiel
Jörgen Berthage, Gustaf Skarsgård, Agnes Kittelsen, Anders Baasmo Christiansen, Manuel Cauchi, Katinka Egres, Jakob Oftebro, Pål Sverre Valheim Hagen, Odd Magnus Williamson
Genre
Drama, Abenteuerfilm
Stichworte
Expedition, zeithistorisch
Inhalt
Diese Reise wurde zur Legende: Der junge Forscher Thor Heyerdahl überquert 1947 auf einem selbst gebauten Floß aus Balsa-Hölzern, genannt Kon-Tiki, die Weiten des pazifischen Ozeans - mit ungewissem Ausgang. Die riskante Forschungsreise ist für den Norweger die einzig reale Chance, seine revolutionäre Theorie zu beweisen: Polynesien wurde vor 1.500 Jahren zuerst - und zwar genau mit solch einem Floß - von Südamerika aus besiedelt. Damit stellt er sich nicht nur gegen die gesamte Fachwelt, Heyerdahl setzt sein Leben aufs Spiel - und seine große Liebe...Schnell wird die lebensgefährliche Expedition zu einem Medienphänomen, das die ganze Welt bewegt. Die Geheimnisse der Tiefsee, gewaltige Orkane und brutale Haiangriffe in Kombination mit großen Emotionen und Konflikten innerhalb des kleinen Teams lassen die Tour zu einem der spektakulärsten Abenteuer des 20. Jahrhunderts werden.(p)

Kommentare

4 Punkte von Alfons:
Das Duo Rønning/Sandberg legt mit KON-TIKI einen unterhaltsamen Abenteuerfilm vor, der lauter schöne Skandinavier vor perfekter Kulisse versammelt. Die Geschichte des Thor Heyerdahl begegnet einem ja bereits in Kindertagen und verliert durch diesen Film erst recht nichts von seiner Faszination. Heyerdahl, der, um seine Theorien zu untermauern so manches am Zeitgeist sich scheidendes Experiment wagte, bekommt zwar in KON-TIKI keine seinen Wagemut erklärenden tieferen Charakterzüge verpasst, einen (europäischen) Blockbuster wie diesen würde das aber wahrscheinlich auch eher in der Umsetzung stören. So ist KON-TIKI also vor allem ein Film, der durch seine Bilder überzeugt, an denen es nichts zu Mäkeln gibt. Es wird für einen Abenteuerfilm zwar selten dreckig (tatsächlich gibt es nur eine wirklich abstoßende dafür aber ordentlich Abenteuerluft atmende Szene) - man erinnere da nur solche Beispiele wie PAPILLON - aber dennoch weiß das Pazifik-Epos bestens zu unterhalten. Pal Sverre Valheim Hagen darf als Heyerdahl-Darsteller auch so manch irren Blick verteilen, so dass man immer im Zweifel ist: Hätte man ihn gemocht, den Abenteurer, oder sollte man besser Angst vor ihm haben ... ...?

© der Film- und Personenbilder beim jeweiligen Studio/Vertrieb