Blättern  

Suche

Suche
WestEnd Logo

Hungerjahre - in einem reichen Land

Deutschland 1980

DVD 144min

Standort

WestEnd Drama - deutsch

Sprachen
Deutsch   
Regie
Jutta Brückner
Drehbuch
Jutta Brückner
Kamera
Jörg Jeshel, Rainer März
Musik
Johannes Schmoelling
Produzent
Jutta Brückner
Schnitt
Anneliese Krigar
Schauspiel
Claus Jurichs, Helga Lehner-Madin, Ismail Mahdu, Britta Pohland, Hilla Preuss, Sylvia Ulrich
Genre
Drama
Stichworte
Biografie, Reichtum, Armut
Inhalt
Die 13-jährige Ursula Scheuner wächst als einziges Kind einer kleinbürgerlichen Familie in der Adenauer-Ära heran. Zunehmend führt die Pubertät das Mädchen in Konflikte mit ihren Eltern und ihrer Umgebung. Ursula wird konfrontiert mit der politischen Unentschlossenheit und den privaten Lügen ihres Vaters, dem eisernen Konsumwillen und der angstvollen Sexualfeindlichkeit ihrer Mutter. Besonders das Verhältnis zu ihr belastet Ursula zunehmend. Je größer der äußere Reichtum im Wirtschaftswunderland wird, umso drängender der verdeckte seelische Hunger. Der Film erzählt die Geschichte eines Mädchens, das erwachsen werden soll und nicht weiß, wie. Er legt die Zurichtung offen, die selbst zugerichtete Mütter ihren Töchtern angedeihen lassen. HUNGERJAHRE gilt als einer der ersten deutschen Filmklassiker, der sich offensiv mit der weiblichen Lebensrealität auseinandersetzt und damit ein ganzes Genre begründete.

© der Film- und Personenbilder beim jeweiligen Studio/Vertrieb