Blättern  

Suche

Suche
WestEnd Logo

Zwei glorreiche Halunken
The good, the bad and the ugly / Il Buono, il brutto, il cattivo

Italien, Spanien 1966

DVD 159min

Standort

WestEnd Regisseure A-Z

Sprachen
Deutsch, Englisch, Französisch   
Untertitel
Deutsch, Englisch, Französisch, Niederländisch, Polnisch, Tschechisch, Portugiesisch, Dänisch, Finnisch, Griechisch, Hebräisch, Norwegisch, Rumänisch, Schwedisch, Slowenisch, Türkisch, Kroatisch   
Regie
Sergio Leone
Drehbuch
Sergio Leone, Luciano Vincenzoni
Kamera
Tonino Delli Colli
Musik
Ennio Morricone
Produzent
Alberto Grimaldi
Schauspiel
Clint Eastwood, Eli Wallach, Lee Van Cleef, Luigi Pistilli, Rada Rassimov, Aldo Giuffrè
Empfohlen von
Martin, Mitarbeiter
Genre
Western
Inhalt
"The Good, the bad and the Ugly": Drei Revolvermänner auf der Spur eines verborgenen Schatzes inmitten des amerikanischen Bürgerkriegs. Dritte Folge von Leones berühmter "Dollar"-Trilogie.

Kommentare

5 Punkte von Stefan Senf:
"Spiel mir das Lied vom Tod" sei das große Meisterwerk von Sergio Leone? Mitnichten! "Der Gute, der Böse und der Häßliche" (so der Originaltitel) übertrifft den Nachfolger bei weitem. Zu grandiosen Bildern und einer genialen Musik (natürlich von Morricone) gesellen sich sarkastischer Humor und eine pralle Fülle von Geschichten. Besonders empfehlenswert ist in dieser Hinsicht die DVD: Sie enthält zahlreiche in der alten deutschen Fassung geschnittenen Szenen (sogar eine mehr als in der neuen TV-Fassung) - und dies in bester Bildqualität. (Katastrophal allerdings ist die Synchronisation der neuen Szenen - hier sollte man auf das englische Original zurückgreifen, in dem Eastwood und Wallach sich 30 Jahre später wieder selbst sprachen.) Zweifellos einer der Top 10 unter den Italo-Western, für den man sich viel Zeit nehmen sollte - es lohnt jede Minute.

5 Punkte von T- Bone Steak:
Schon Recht, Mundharmonikaspieler, so toll die auch sind, können hier nicht mithalten. Absolutes Highlight. Reinstes Kino. Cool und lakonisch, wundervoll stimmig in Dramaturgie und Inszenierung- und mit schier überbordenden Ideen. Ich weiß nicht, wie oft ich THE GOOD, THE BAD AND THE UGLY schon gesehen habe- aber jedes Wieder- Sehen ist ein Neu- Sehen. Es gibt einfach immer noch was zu entdecken. Ein All- Time- Favorite.

© der Film- und Personenbilder beim jeweiligen Studio/Vertrieb