Blättern  

Suche

Suche
WestEnd Logo

Die Liebenden des Polarkreises
Les amants du cercle polaire

Frankreich, Spanien 1998

DVD 112min

Standort

WestEnd Regisseure A-Z

Sprachen
Deutsch, Spanisch   
Untertitel
Deutsch   
Regie
Julio Medem
Drehbuch
Julio Medem
Kamera
Gonzalo F. Berridi
Musik
Alberto Iglesias
Produzent
Fernando Bovaira, Enrique López Lavigne
Schauspiel
Najwa Nimri, Fele Martinez, Nancho Novo, Rosa Morales, Maru Valdivielso
Genre
Liebesfilm
Inhalt
Zwei lebenslang Liebende, die sich am finnischen Polarkreis schließlich finden. Außergewöhnlicher Liebesfilm.

Kommentare

5 Punkte von anonym:
Ein wunderschöner, höchst poetischer Film! Einer von denen, die man zufällig im Nachtprogramm entdeckt und die einen lange nicht mehr loslassen. Zwar wirkt die Geschichte um die beiden Liebenden Ana und Otto mit ihren spiegelbaren Namen manchmal doch sehr konstruiert, aber das stört nicht weiter, denn die Zufälle und Ereignisse sind so phantasievoll miteinander verflochten, dass man nur staunend davorsitzen kann. Auch die wechselnde Ezählperspektive macht den Film faszinierend. Und überhaupt wird eine solch entrückte Athmosphäre geschaffen, dass man nach dem ende erst mal wieder aufwachen muss...

5 Punkte von Christin:
Ich habe diesen Film ebenfalls zum ersten Mal im Nachtprogramm gesehen und war total begeistert. Die Geschichte läßt einen nicht mehr los. Spitzenfilm und Spitzen stroy.

5 Punkte von julio g.:
the actual best spanish film-maker, julio medem, create poetry through the images. the music is superb, the actors are absolutely perfect in their roles, the history is beautiful, epic, trascendent. never tired of watching this film. one time, two, three, four....

5 Punkte von Liv:
Julio Medem ist ein großer Künstler. Seine Fähigkeit Filme zu inszenieren ist unbestritten. Von eindringlicher Tiefe entspinnt er eine geschickt verschachtelte Story und erzählt in 110 Minuten aus zwei ganzen Leben. Getaucht in verzauberten Bildern, im am Rande zum magischen Blau, erzeugt Medem einen eigenen Kosmos, in dem er die großen Gefühle der Liebenden plaziert. Und es geht um nicht weniger als um Leben, Tod und ewige Liebe - die ganz großen Themen in einer überragenden Sicherheit eingefangen, mit großer Behutsamkeit zur Schau gestellt und mit enormer Sensibilität konzipiert. Ein einzigartiger Film über die Liebe und das Leben - wie gesagt - nicht weniger als das!

5 Punkte von anonym:
Ein wunderbar tief-und hintergründiger Film in wunderbaren Bildern mit echten Charakterköpfen, eine anspruchsvolle Geschichte zweier Liebender, die sich lohnt anzusehen! In zwei Erzählperspektiven entwickelt der Regisseur die Liebe der der beiden Hauptfiguren. Ob sie sich zum Schluss finden, da wo die Sonne nicht untergeht, kann jeder für sich entscheiden. Immerhin, es gibt zwei Varianten. Und schon deshalb schadet es nicht, den Film nochmal anzusehen!

5 Punkte von anonym:
Die großen Filme scheint man immer nur nebenbei zu entdecken, und dann lassen sie einen nicht mehr los...

© der Film- und Personenbilder beim jeweiligen Studio/Vertrieb