Blättern  

Suche

Suche
WestEnd Logo

Rosa Luxemburg
Die Geduld der Rosa Luxemburg

Tschechische Republik, BRD 1985

DVD 123min

Standort

WestEnd DVD-Katalog/ Drama

Sprachen
Deutsch   
Regie
Margarethe von Trotta
Drehbuch
Margarethe von Trotta
Kamera
Franz Rath
Musik
Nicolas Economou
Produzent
Eberhard Junkersdorf, Regina Ziegler
Schauspiel
Otto Sander, Barbara Sukowa, Doris Schade, Daniel Olbrychski, Jürgen Holtz, Hannes Jaenicke, Adelheid Arndt
Awards
Cannes: Beste Schauspielerin für Barbara Sukowa
Deutscher Filmpreis in Gold für Barbara Sukowa
Genre
Drama
Stichworte
Frauenfilm, Biografie, zeithistorisch
Inhalt
Biografie der Pazifistin und couragierten Revolutionärin Rosa Luxemburg dergleichzeitig zeichnet ein eindringliches Bild von der wirtschaftlichen und gesellschaftlichen Situation der Wilhelminischen Ära (1870-1919).

Lexikon des internationalen Films: Die behutsame und gefühlsstarke Frauenbiografie legt das Augenmerk weniger auf historische Vollständigkeit, nähert sich vielmehr in erster Linie den persönlichen inneren Beweggründen politischen Handelns. Einfühlsam in Inszenierung, Spiel und Fotografie, überzeugt der Film inhaltlich als Besinnung auf Zivilcourage, unbestechliche politische Moral sowie auf den Mut zu utopischem Denken.

Kommentare

5 Punkte von Liv:
Margarethe von Trotta zeigt und das Leben und Sterben der Sozialistin und Pazifistin Rosa Luxemburg. Als behutsame und gefühlsstarke Frauenbiografie konzipiert, liegt das Augenmerk weniger auf historischer Vollständigkeit. Vielmehr nähert sie sich in erster Linie den persönlichen inneren Beweggründen Rosa Luxemburgs politischen Handelns. Der große Gewinn des Films ist von Trottas enorme Einfühlsamkeit in Inszenierung, Spiel und Fotografie. Vor allem die Besinnung auf Zivilcourage, unbestechliche politische Moral und Mut zu utopischen Denken erzeugen beim sensiblen Betrachter nachhaltige Empathie und erwecken ein Gefühl für das "wirklich Wahre".

© der Film- und Personenbilder beim jeweiligen Studio/Vertrieb