Blättern  

Suche

Suche
WestEnd Logo

Die Stadt der verlorenen Kinder
La cite des enfants perdus

Frankreich, Spanien, BRD 1994

DVD 108min

Standort

WestEnd Regisseure A-Z

Sprachen
Deutsch, Französisch   
Untertitel
Deutsch   
Kommentar schreiben
Regie
Jean-Pierre Jeunet, Marc Caro
Drehbuch
Jean-Pierre Jeunet, Guillaume Laurant, Marc Caro, Gilles Adrien
Kamera
Darius Khondji
Musik
Angelo Badalamenti
Produzent
Claudie Ossard, Félicie Dutertre, María Victoria Hebrero, José Luis Lopez, Arlette Mas, Svetlana Novak, François Rabes
Schauspiel
Ron Perlman, Dominique Pinon, Ticky Holgado, Jean-Claude Dreyfus,  Rufus, Serge Merlin, Daniel Emilfork, Judith Vittet
Empfohlen von
Martin, Mitarbeiter
Genre
Fantasy, Science-Fiction
Stichworte
Mad Scientist
Inhalt
Monströs-skurrile Fantasy um ein Wesen, das auf einer Bohrinsel entführten Kindern die Träume aussaugt. Zweites Werk des "Delicatessen"-Teams.

Kommentare

5 Punkte von Jan:
Ein Muß für den Liebhaber des skurrielen Films.

5 Punkte von zoevi:
Der Wissenschaftler Krank lebt, zusammen mit einem lebendigen Gehirn und fünf Klonen, auf einem Bohrturm im Meer. Weil er nicht träumen kann und deswegen schnell altert, läßt er von einer sektenartigen Zyklopen-Bande Kinder aus einer Hafenstadt entführen um deren Träume zu stehlen. Als der "kleine Bruder" des Muskelmannes One entführt wird, macht dieser sich zusammen mit dem Mädchen Miette auf die Suche nach den verlorenen Kindern... Wie schon mit Delicatessen und Amelie ist den Regisseuren Caro & Jeunet auch hier ein phantastisch skuriler Film gelungen, welcher nicht nur durch Optik (Kostüme von Jean-Paul Gaultier) und Musik (Angelo Badalamenti) besticht, sondern auch mit einer hintergründigen Story und sympatischen Charakteren punktet. Die vielen liebevoll inszenierten Details fallen zum Großteil erst beim mehrmaligen sehen ins Auge.

© der Film- und Personenbilder beim jeweiligen Studio/Vertrieb