Blättern  

Suche

Suche
WestEnd Logo

Einer flog über das Kuckucksnest
One Flew Over the Cuckoo's Nest

USA 1975

DVD, BLU 134min

Standort

WestEnd Regisseure A-Z

Sprachen
DVD:, Deutsch, Englisch, Spanisch   BLU:, Deutsch, Englisch, Französisch, Russisch, Polnisch, Tschechisch, Spanisch, Italienisch, Thai, Türkisch, Ungarisch   
Untertitel
DVD:, Deutsch, Englisch, Französisch, Niederländisch, Polnisch, Tschechisch, Spanisch, Portugiesisch, Italienisch, Dänisch, Finnisch, Griechisch, Isländisch, Hebräisch, Norwegisch, Schwedisch, Türkisch, Ungarisch, Kroatisch   BLU:, Deutsch, Englisch, Französisch, Niederländisch, Polnisch, Tschechisch, Spanisch, Portugiesisch, Italienisch, Dänisch, Finnisch, Griechisch, Isländisch, Hebräisch, Norwegisch, Schwedisch, Türkisch, Ungarisch, Kroatisch   
Regie
Milos Forman
Drehbuch
Bo Goldman, Lawrence Hauben
Kamera
Haskell Wexler
Musik
Jack Nitzsche
Produzent
Michael Douglas, Saul Zaentz
Literaturvorlage
Ken Kesey
Schauspiel
Danny DeVito, Jack Nicholson, Brad Dourif, Christopher Lloyd, Vincent Schiavelli, Michael Berryman, Louise Fletcher, Peter Brocco, William Redfield, Will Sampson (I), Alonzo Brown
Awards
Oscar: Bester Film
Oscar: Bester Hauptdarsteller für Jack Nicholson
Oscar: Beste Hauptdarstellerin für Louise Fletcher
Oscar: Beste Regie für Milos Forman
BAFTA: Bester Film
Oscar: Bestes Drehbuch (Adaptation) für Bo Goldman, Lawrence Hauben
Genre
Komödie, Drama
Inhalt
Ein notorischer Außenseiter wird zur Beobachtung in eine psychiatrische Anstalt eingewiesen, wo er alsbald das System in Frage stellt, bis er mit Gewalt angepaßt wird. Mit neun Oscars prämierte Verfilmung des Romans von Ken Kesey.

Kommentare

3 Punkte von twister:
Ein Klassiker! Ein ansich psychisch Gesunder läßt sich in die Klappse einweisen, weil er sich daraus eine Haftverkürzung verspricht, nicht ahnend, das dieses auch eine Sackgasse sein kann. Ein herzergreifender Film über den (zum Glück in dieser Form vergangenen) Umgang mit psychisch Kranken ohne den Hauch von Hollywood-Schnulz und Tränendrüsengetue. Im Gegenteil, ein kerniger Nicholson mischt das Heim so richtig auf, und zeigt (uns) allen, dass es auch anders geht! Super Film für eigendlich alle abendlichen Film-Guck-Anlässe!

5 Punkte von Liv:
Milos Forman inszeniert das äußerst spannende Thema als unterhaltsame Tragikomödie. Überzeugend in der Schauspielerführung - Jack Nicholson beweist einmal mehr seine Sonderstellung - und exakt in der Milieuzeichnung. Zugleich aber auch fragwürdig in der eher oberflächlichen, auf Lach- und Schockeffekte spekulierenden Schilderung des "Irrsinns". Doch trotz der intimen Einblicke und der treffsicheren Konstruktion der psychologischen Komponente absolut sehenswert.

5 Punkte von Butthead:
Großes Kino! Forman inszenierte einen Film, den man immer mal wieder sehen sollte; in jeder Altersstufe sieht man neue Inhalte dieses Kunstwerkes. Wieviel Anstalt ist in jedem Alltag? Lohnt ein Aufstand? Wie freiwillig nehmen wir Teil am täglichen Wahn? Und auch ein Beweis dafür: Es muss nicht alles klappen, an das man fest glaubt. Hervorzuheben sind auch die Schauspieler Nicholson und Fletcher, da bin ich mal einer Meinung mit der Oscar-Akademie (Oscar für beste Darstellerin und bester Darsteller)

© der Film- und Personenbilder beim jeweiligen Studio/Vertrieb