Blättern  

Suche

Suche
WestEnd Logo

Das Sams

BRD 2002

DVD 98min

Standort

WestEnd Kinderfilm - Abenteuer

Sprachen
Deutsch   
Regie
Ben Verbong
Drehbuch
Ulrich Limmer, Paul Maar
Kamera
Klaus Eichhammer
Musik
Nicola Piovani
Produzent
Ulrich Limmer
Literaturvorlage
Paul Maar
Schauspiel
Armin Rohde, Ulrich Noethen, Eva Mattes, August Zirner, Christine Urspruch, Heinrich Schafmeister, Jan Gregor Kremp, Aglaia Szyszkowitz
Genre
Kinderfilm
Inhalt
Familienfilm nach dem Kinderbuch von Paul Maar.

Kommentare

5 Punkte von peter.shaw:
Der schüchterne Herr Taschenbier (Ulrich Noethen) wohnt etwas zurückgezogen bei seiner Vermieterin Frau Rotkohl und arbeitet bei Herrn Oberstein in der Regenschirmfabrik, wo er von den Kollegen kräftig gemobbt wird. Herr Taschenbier hat eine seltsame Woche hinter sich: Sonntag schien die Sonne, Montag besuchte ihn sein Freund Herr Mon (Armin Rohde), Dienstag hatte er Dienst in der Schirmfabrik, Mittwoch war die Mitte der Woche, Donnerstag hat es gedonnert und Freitag bekam er ausnahmsweise frei. Doch am Samstag trifft er auf ein seltsames Wesen, das Sams (Christine Urspruch), welches ihn sogleich als „seinen Papa“ bezeichnet und ihm nicht mehr von der Seite weicht. Herr Taschenbier findet heraus, daß das Sams ihm Wünsche erfüllen kann. Und die braucht er auch, als er sich in seine hübsche neue Kollegin Frau März (Aglaia Szyszkowitz) verliebt… Der Kinderbuchautor Paul Maar, von dem auch die diversen Sams-Bücher stammen, hat selbst das Drehbuch zu diesem turbulenten und durchaus sehenswerten Kinderfilm geschrieben, der auch Erwachsene amüsieren wird. Die DVD bietet einige interessante Extras (Making Of, Musikvideo, ein verstecktes Menü „Das Sams in der Maske“,…).

5 Punkte von Liv:
Ach ja, das Sams - eine herrliche Figur! Aber darüber hinaus ist der Film einfallsreich inszeniert, witzig geschrieben, hervorragend fotografiert und bis in die Nebenrollen hinein ausgezeichnet gespielt. Unaufdringlich auch die moralische Botschaft vom Sinn und Unsinn des Wünschens. Ein perfekter Film für den Sonntagmorgen!

© der Film- und Personenbilder beim jeweiligen Studio/Vertrieb