Blättern  

Suche

Suche
WestEnd Logo

Die üblichen Verdächtigen
The Usual Suspects

USA, BRD 1995

DVD 105min

Standort

WestEnd Gangsterfilm

Sprachen
Deutsch, Englisch, Russisch   
Untertitel
Deutsch, Englisch, Russisch, Polnisch, Tschechisch, Bulgarisch, Ungarisch   
Regie
Bryan Singer
Drehbuch
Christopher McQuarrie
Kamera
Newton Thomas Sigel
Musik
John Ottman
Produzent
Bryan Singer, Michael McDonnell
Schauspiel
Giancarlo Esposito, Kevin Spacey, Benicio Del Toro, Pete Postlethwaite, Gabriel Byrne, Chazz Palminteri, Dan Hedaya, Kevin Pollak, Paul Bartel, Suzy Amis, Stephen Baldwin
Awards
Oscar: Bester Nebendarsteller für Kevin Spacey
Independent Spirit: Bestes Drehbuch für Christopher McQuarrie
BAFTA: Bester Film
Saturn Award: Best Action/Adventure/Thriller Film
Oscar: Bestes Drehbuch (Original) für Christopher McQuarrie
Genre
Action, Thriller, Gangsterfilm
Inhalt
Anspruchsvoll montierter Thriller über eine Gruppe von fünf Gangstern, den rätselhaften Keyser Soze und die Hintergründe einer blutigen Schießerei. Mit einer überraschenden Schlußpointe.

Kommentare

5 Punkte von Nachtwandler:
eine story, die so verstrickt ist, das erst beim zweiten mal das licht in alle ecken fällt! sehr unterhaltsam, sehr sehenswert!

5 Punkte von Don O.:
Da kommst du vor den letzten Minuten NIE drauf! :) Sehenswert!

5 Punkte von penpusher:
Einer der besten Thriller, die ich je gesehen habe!!!

5 Punkte von Basti:
Super spannender Thriller mit einer total abgefahrenen Story. Kevin Spacey überzeugt mal wieder mit einer herausragenden schauspielerischen Leistung, das gesamte Casting ist sehr gut gelungen. Lohnt sich auf jeden Fall!!!

5 Punkte von martha:
Nach einem mißlungenen Drogendeal auf einem Schiff, der in einer blutigen Katastrophe endet, zählt die Polizei 27 Tote und zwei Überlebende. Während der eine im Koma liegt, beginnt Zollinspektor Kujan mit der Vernehmung des Ganoven Kint, der sich ebenfalls an Bord befand. Im Verlauf dieses Verhörs werden allmählich die Hintergründe, die zu diesem tragischen Ereignis führten, offenbar. Schließlich scheinen sämtliche Spuren zu einem mächtigen Gangsterboß zu führen, den noch nie jemand gesehen hat. spannende Action mit Stil und Niveau!!

3 Punkte von Liv:
Dieser Film ist vor allem ein kriminalistisches Vexierspiel, reizvoll sicherlich für alle storylastigen Filmeseher. In intimer Nähe zur künstlerischen Erzählform der Literatur verweigert sich der Regisseur allerdings den Ansprüchen des Kinos, d.h. den Möglichkeiten und Notwendigkeiten der Filmsprache. Solide abgefilmt, ohne tiefergehende inszenatorische Konzeption. Für den Cineasten weitgehend wertlos.

© der Film- und Personenbilder beim jeweiligen Studio/Vertrieb