Blättern  

Suche

Suche
WestEnd Logo

Dem Himmel so fern
Far from Heaven

USA, Frankreich 2003

DVD 103min

Standort

WestEnd DVD-Katalog/ Drama

Sprachen
Deutsch, Englisch   
Untertitel
Deutsch   
Regie
Todd Haynes
Drehbuch
Todd Haynes
Kamera
Edward Lachman
Musik
Elmer Bernstein
Produzent
Steven Soderbergh, Christine Vachon, John Wells, Jody Patton
Schauspiel
Patricia Clarkson, Julianne Moore, James Rebhorn, Viola Davis, Matt Malloy, Dennis Haysbert, Celia Weston, Dennis Quaid, June Squibb, Betsy Aidem, Barbara Garrick, Susan Willis, Declan Baldwin
Awards
Independent Spirit: Beste Regie für Todd Haynes
Independent Spirit: Beste Schauspielerin für Julianne Moore
Empfohlen von
Mitarbeiter
Genre
Drama
Stichworte
Milieudrama
Inhalt
Exquisit fotografiertes und gespieltes Kleinstadt-Melodram. Zugleich satirische Hommage auf die 50er Jahre und die legendären Melodramen von Douglas Sirk.

Kommentare

4 Punkte von T- Bone Steak:
Ja, bis der große Douglas Sirk endlich auf DVD zu haben ist, kann man mit FAR FROM HEAVEN gut über die Runden kommen. Melodram ist nicht mehr angesagt, aber wie beim Western gibt es in loser Folge Reanimationen. Die von Todd Haynes liefert stillistisch eine perfekte Kopie der großen Klassiker- stimmig pathetisch ohne das Psychologische ganz aus den Augen zu verlieren und sehr dramatisch. Schöne Plansequenen, Interrieurs und eine Farbgebung/-dramaturgie die berauschend ist. Großes Emotionskino, aber viel zu ästhetisch um bloßer Tränendrüsenanimator zu sein. Toll.

5 Punkte von T-rhés:
... ein farbenprächtiges kleines Meisterwerk, durch den Kameramann Ed Lachman in wundervollen Bildern veredelt. Der Filmemacher Haynes will Farben sprechen lassen. Far from Heaven erzählt von Zivilisationskrankheiten einer Gesellschaft der 50er Jahre der USA und nimmt sich hier den Themen Homophobie und Rassismus an. Die Menschen scheinen zu ersticken, doch wollen sie durch permanente Selbstkontrolle das „normale“ soziale Gefüge aufrecht erhalten. Cathy (Julianne Moore) und Frank Whitacker (Dennis Quaid) führen scheinbar eine Bilderbuch-Ehe, doch die Figuren wollen aus den auferlegten gesellschaftlichen Zwängen ausbrechen ...

© der Film- und Personenbilder beim jeweiligen Studio/Vertrieb