Blättern  

Suche

Suche
WestEnd Logo

Terminator 3 - Rebellion der Maschinen
Terminator 3: Rise of the Machines

USA, Grossbritannien, BRD 2003

DVD 105min

Standort

WestEnd Action

Sprachen
Deutsch, Englisch   
Untertitel
Deutsch, Englisch, Türkisch   
Regie
Jonathan Mostow
Drehbuch
James Cameron, Gale Anne Hurd, Michael Ferris, John D. Brancato
Kamera
Don Burgess
Musik
Marco Beltrami
Produzent
Colin Wilson, Gale Anne Hurd, Joel B. Michaels, Hal Lieberman, Mario Kassar, Matthias Deyle
Schauspiel
Claire Danes, M.C. Gainey, Arnold Schwarzenegger, David Andrews, Nick Stahl, Kristanna Loken, Carolyn Hennesy, Jon Foster, Jay Acovone, Earl Boen, Brian Sites
Genre
Action, Thriller, Science-Fiction
Stichworte
Roboter, Zeitreise / Zeitsprung
Inhalt
"Rebellion der Maschinen": Der Terminator bekommt ernsthafte Probleme bei der Rettung der Welt.

Kommentare

5 Punkte von Inti:
Endlich der ersehnte dritte Film mit der Kampf-Blechbüchse aus der Zukunft. Und die absolut empfehlenswerte Alternative für alle, denen die zahllosen Matrix-Choreographie Schnellschüsse zum Halse raushängen. Erstklassige Verfolgungsjagden (die fetteste die ich je gesehen habe), witzige Gimmicks für Insider und die unterhaltsame, teilweise anspruchsvolle Story machen dieses Feuerwerk zu einem absoluten Erlebnis - unbedingt Freunde mit ner Surroundanlage suchen und dann gemütlich in die Couch sinken lassen: John Connor hat kein leichtes Leben, alle hassen ihnen, besonders die Maschinen aus der Zukunft. Als ungeborenes Kind sollte er schon verhindert werden, mit 13 Jahren verschwand er im Untergrund und heute kommt ein als aufreizende Frau getarnter Killer-Terminator, um ihm, dem späteren Anführer der Resistance das Licht auszublasen. Doch die ZUkunft hat vorgesorgt. Wieder kehrt der T - 800 Cyberdyne Modell 101 aus der Zukunft zurück um John zu retten und die Welt nicht den Maschinen zu überlassen. Super!

3 Punkte von Tromaville:
Naja die "Kritik" von Inti sagt ja alles über die "Story" die meiner Meinung nach zu wünschen übrig lässt!! Der 2te Teil ist spitze; den er hat eine ausgeklügelte Story die neu für Fans ist. Der 3te dagegen ist langweilig von der Story her und voller dummer platter und aufwendiger Action. Da die wahrscheinlich zu dem Zeitpunkt Matrix vom Markt hauen sollte wurde daher an der Logik und Story des Filmes gespart! Wer trotzdem einen Arnie, mal seit langen wieder, in Hochform erleben will, für die lohnt es sich natürlich diese Fortsetzung anzuschauen. Wer aber den zweiten Teil der "T"Reihe super fand und einmalig, sollte nicht mit dem Anspruch, das der 3te alles toppen wird, rangehen. Mein Fazit: Action JA, denken NEIN (versuchts erst garnicht!!)

3 Punkte von freundeskreis:
Terminator 3: was soll man dazu sagen?! Die Fortsetzung des besten Actionfilmes aller Zeiten (T2) sollte sich des Namens schämen. Leider ist es dem Filmteam nicht gelungen die Atmosphäre, Stimmung und Story des zweiten Teiles fortzusetzen. John Connor ist erwachsen und muss nun den Weltuntergang mit Oldie Arnie erneut verhindern. Auf jeden Fall gibt es einen vierten Teil, da das Ende einfach schlecht ist. Nichts desto trotz sollte man den Film gesehen haben wenn man die ersten beiden Teile kennt. Die Action haut wieder richtig rein. Aber das war es auch.

2 Punkte von bastl:
Bitte keinen 4. Teil. Das hält dann doch keiner mehr aus. Und ehrlich gesagt glaube ich auch nicht, dass es einen vierten Teil geben wird. Dieser Film ist absolut nichts für Fans guter Actionfilme, sondern nur was für Terminator fans und diejenigen, die von der Story so fasziniert sind. Ich fand die Besetzung naja und die Figuren mit ihren sagenhaften Kräften (der weibliche Terminator) zu sehr abgehoben. Die Dialoge und das bischen Witz fand ich dann doch zu blöde. Ich bin für mehr Ernsthaftigkeit bei solchen Filmen.

© der Film- und Personenbilder beim jeweiligen Studio/Vertrieb