Blättern  

Suche

Suche
WestEnd Logo

Die Olsenbande läuft Amok
Olsen-Banden går amok

Dänemark 1973

DVD 90min

Standort

WestEnd Kinderfilm - Abenteuer

Sprachen
Deutsch   
Kommentar schreiben
Regie
Erik Balling
Drehbuch
Henning Bahs, Erik Balling
Kamera
Jørgen Skov
Musik
Bent Fabricius-Bjerre
Produzent
Bo Christensen, Hanne Krebs
Schauspiel
Poul Bundgaard, Morten Grunwald, Ove Sprogøe, Kirsten Walther, Jes Holtsø, Preben Kaas
Genre
Gangsterfilm, Komödie
Inhalt

Kommentare

4 Punkte von Stefan Senf:
Einer der flottesten Filme der beliebten Kultreihe - und erster Auftritt für den lebens- und berufsgeplagten Kommissar bzw. Kriminalassistent Jensen. Vor allem aber die große Stunde von Dynamit-Harry, dessen Darsteller Preben Kaas hier auf tragikomische Weise die ganze Palette vom unangenehmen, lauten Säufer bis zum zittrigen, weinerlichen, sich selbst kasteienden Ex(?)-Süchtigen ausspielen durfte, wofür er verdient den dänischen Filmpreis Bodil bekam. Ein Glück, dass ihm so großer Raum zur Verfügung stand, denn unglücklicherweise hat Benny in der deutschen Fassung (zum einzigen Mal bei den klassischen Filmen) eine andere Stimme, was sich als sehr störend erweist (nicht einmal sein klassisches "Mächtig gewaltig" hört man hier von ihm). Kann man von diesem nicht unerheblichen Manko absehen (und davon, dass die DVD unnötige Kürzungen aufweist, welche die Uralt-Fernsehausstrahlungen zumindest hier noch nicht hatten und die sich leider seither durchschleppen), wird man mit einem schmissigen und äußerst unterhaltsamen Film belohnt, in dem man übrigens ein echtes Vater-Tochter-Päärchen als ebensolches erleben kann.

© der Film- und Personenbilder beim jeweiligen Studio/Vertrieb