Blättern  

Suche

Suche
WestEnd Logo

It's All About Love

Niederlande, USA, Grossbritannien, Dänemark, Schweden, Japan, BRD 2002

DVD 101min

Standort

WestEnd Regisseure A-Z

Sprachen
Deutsch, Englisch   
Untertitel
Deutsch   
Regie
Thomas Vinterberg
Drehbuch
Thomas Vinterberg, Mogens Rukov
Kamera
Anthony Dod Mantle
Musik
Zbigniew Preisner, Nikolaj Egelund
Produzent
Peter Aalbæk Jensen, Paul Webster, Lars Jönsson, Birgitte Hald
Schauspiel
Sean Penn, Mark Strong, Joaquin Phoenix, Claire Danes, Margo Martindale, Thomas Bo Larsen, Alun Armstrong, Douglas Henshall, Steve Aalam, Harry Ditson
Empfohlen von
Lars , Inga, Mitarbeiter
Genre
Science-Fiction, Liebesfilm, Thriller
Stichworte
Apokalypse
Inhalt
Liebesgeschichte im von trostloser Weltuntergangsstimmung geprägten Sommer des Jahres 2021 in New York. Es schneit. Es ist kalt. Eine surreale Welt, in der sich John (Joaquin Phoenix) erneut in seine von ihm getrennt lebende Frau (Claire Danes) verliebt. Eine berühmte Eistänzerin. Vinterbergs bester Film neben Das Fest.

Kommentare

4 Punkte von anonym:
Sicherlich ein ungewöhnlicher Film. Die Welt ist aus den Fugen, Menschen finden sich nicht mehr zurecht, sterben aus Mangel an Liebe auf offener Straße, es schneit im Juni. John will eigentlich nur von seiner Frau, einer berühmten Eiskunstläuferin, die Scheidungspapiere unterschrieben lassen, aber das Treffen zieht ihn in eine Verschwörung: Familie und Businessmen, die vom Ruhm des Stars leben, wollen Doubels erschaffen: Dazu importieren sie junge Frauen aus Osteuropa und trainieren sie. John flieht mit seiner Noch-Frau, die zwischen verzweifeltem Aufbegehren und Resignation schwankt ... Der Film hält die ersten zwei Drittel eine wunderbare Schwebe zwischen völliger Orientierungslosigkeit, unerfüllbarer Liebe, wunderbarer Zärtlichkeit, alle Figuren wirken sehr vielschichtig. Am Ende schlägt der Hollywood-Schmalz jedoch mit voller Kraft zu.

© der Film- und Personenbilder beim jeweiligen Studio/Vertrieb