Blättern  

Suche

Suche
WestEnd Logo

Montags in der Sonne
Los Lunes al sol

Frankreich, Italien, Spanien 2002

DVD 113min

Standort

WestEnd DVD-Katalog/ Drama

Sprachen
Deutsch, Spanisch   
Untertitel
Deutsch, Französisch   
Kommentar schreiben
Regie
Fernando León de Aranoa
Drehbuch
Fernando León de Aranoa, Ignacio del Moral
Kamera
Alfredo F. Mayo
Musik
Lucio Godoy, Carlos García Berlanga
Produzent
Jaume Roures, Elías Querejeta
Schauspiel
Javier Bardem, Luis Tosar, Serge Riaboukine, Joaquín Climent, Enrique Villén, Celso Bugallo, Fernando Tejero, José Ángel Egido, Aida Folch, Pepo Oliva, Nieve de Medina, Laura Domínguez
Awards
Goya: Bester Film
Goya: Bester Hauptdarsteller für Javier Bardem
Goya: Beste Regie für Fernando León de Aranoa
Empfohlen von
Martin, Miriam, Mitarbeiter
Genre
Komödie, Drama
Stichworte
Arbeitslosigkeit, Milieudrama
Inhalt
Berührend erzähltes Sozialdrama um eine Gruppe von fünf arbeitslosen Werftarbeitern (u.a. Javier Bardem) in der nordspanischen Stadt Vigo, die auf unterschiedlichste Weise versuchen, ihr Leben nach der Entlassung zu bewältigen.

Kommentare

5 Punkte von Liv:
Ja, ein Sozialdrama - das erschrickt man doch erst mal kurz, und fragt sich: möchte ich mir das antun resp. befinde ich mich gerade in der emotionalen Verfassung eine derartige Katharsis durchzustehen. Aber ´Montags in der Sonne´ ist anders als andere. Mit feinfühligem, leichten Grundton führt uns der Film durch die Untiefen menschlicher Befindlichkeiten, zu den sozialen Randexistenzen, zum persönlichen Scheiterhaufen des Lebens. Auch wenn manches Mal der tragische Aspekt zu überwiegen scheint, so sind doch immer wieder leichte, helle, lebendige Momente eingeflochten. ´Montags in der Sonne´ - angenehm menschelnde Unterhaltung mit leichtem Hang zur nachdrücklichen Melancholie.

4 Punkte von nonörgel:
Ein tragischer schwerer Film, mit vielleicht zu wenig Humor...Es geht um Arbeitslosigkeit und das Gefühl von Tag zu Tag weniger wert zu sein. Ein zeitgemäßes Thema umgesetzt in schönen Bildern, Handlungen und knallharten Dialogen.Sehr realistisch - aber keine neuen Ideen und manchmal wünscht man sich Lösungen oder zumindest einen Versuch, der etwas verändert.

© der Film- und Personenbilder beim jeweiligen Studio/Vertrieb