Blättern  

Suche

Suche
WestEnd Logo

Martin Scorsese: Eine Reise durch den amerikanischen Film - Filmgeschichte weltweit 1
A Personal Journey with Martin Scorsese Through American Movies

USA, Grossbritannien 1995

DVD 225min

Standort

WestEnd Regisseure A-Z

Sprachen
Deutsch, Englisch   
Untertitel
Deutsch   
Kommentar schreiben
Regie
Martin Scorsese, Michael Henry Wilson
Drehbuch
Martin Scorsese, Michael Henry Wilson
Kamera
Jean-Yves Escoffier, Nancy Schreiber, Frances Reid
Musik
Elmer Bernstein
Produzent
Martin Scorsese, Bob Last, Colin MacCabe
Stimme
Martin Scorsese
Auftritt
George Lucas, Clint Eastwood, Francis Ford Coppola, Orson Welles, Billy Wilder, John Cassavetes, Fritz Lang, Howard Hawks, Brian De Palma, Gregory Peck, Samuel Fuller, Kathryn Bigelow, Nicholas Ray, King Vidor, Frank Capra, Elia Kazan, John Ford, Arthur Penn, Douglas Sirk
Empfohlen von
Maria, Miriam, Torsten, Mitarbeiter
Genre
Dokumentation
Inhalt
"Das Jahrhundert des Kinos": Ein sehr persönlicher, dabei äußerst informativer Streifzug des großen New-Hollywood-Regisseurs Martin Scorsese durch die Geschichte des amerikanischen Films.

Kommentare

4 Punkte von Katja:
In dem Dreiteiler präsentiert Scorsese Ausschnitte aus Klassikern und nicht so klassischen, aber dennoch wichtigen Filmen der amerikanischen Filmindustrie, angefangen bei den Stummfilmen, über die goldenen Jahre bis in die 70er. Dabei handelt es sich weder um eine historische oder erschöpfende Darstellung, sondern um eine sehr persönliche Sichtweise der Einflüsse auf seine Entwicklung als Filmrezipient und Filmemacher, der sich der Schwierigkeiten seines Berufs nur allzu bewusst ist. So erzählt er im Kapitel \'The director as smuggler\' von den vielen unterschiedlichen Versuchen in Hollywood arbeitender Regisseure, innerhalb des Systems gegen den Hollywood Production Code eigene Ideen und eigene Sichtweisen unterzubringen. Über Themen wie \'The Director as Storyteller\' oder \'\'The Director as Illusionist\' gelingt es Scorsese an ausgewählten Beispielen das Verbindende der einzelnen Genres augenfällig zu machen und das Besondere einzelner Filme in den Vordergrund zu stellen. Eine sehr informative Dokumentation, die auch dem Kenner Neues zu bieten hat, jedoch etwas Zeit erfordert.

© der Film- und Personenbilder beim jeweiligen Studio/Vertrieb