Blättern  

Suche

Suche
WestEnd Logo

Hundstage - 1975
Dog Day Afternoon

USA 1975

DVD 124min

Standort

WestEnd Regisseure A-Z

Sprachen
Deutsch, Englisch, Polnisch, Spanisch, Ungarisch   
Untertitel
Deutsch, Englisch, Polnisch, Tschechisch, Spanisch, Portugiesisch, Dänisch, Finnisch, Griechisch, Isländisch, Hebräisch, Norwegisch, Schwedisch, Slowenisch, Ungarisch, Kroatisch   
Regie
Sidney Lumet
Drehbuch
Frank Pierson
Musik
Elton John
Produzent
Robert Greenhut
Schauspiel
Al Pacino, Lance Henriksen, Charles Durning, Chris Sarandon, John Cazale, Carol Kane, Tom Towles, Penelope Allen, James Broderick
Awards
Oscar: Bestes Drehbuch (Original) für Frank Pierson
Empfohlen von
Martin, Mitarbeiter
Genre
Drama, Thriller, Gangsterfilm
Inhalt
Sidney Lumets Meisterwerk Hundstage ist ein explosiver Cocktail aus Bankräuberfilm, Schwulenfilm, Liebesfilm und Milieustudie. Mit einem herausragenden Al Pacino.

Kommentare

4 Punkte von Björn Siebert:
Ein Bankraub in Brooklyn der mangels Professionalität seitens der 2 Bankräuber und der zuständigen Polizei in einer Geiselnahme endet. Dieser Film ist ganz in seiner Enstehungszeit verankert, der 70er Jahre. Und wenn man genauer hinsieht erkennt man, dass es hier eigentlich um das Portrait einer zu ende gegangenen Liebe geht. Es ist die Liebe von Sonny (Al Pacino) dem Bankräuber und Leon seinem Freund. Die Ebene des Schwulenfilm überschreitet aber niemals die Grenze zum Kitsch, dafür nimmt Lumet das vorgeschobene Thema des Bankraubs viel zu Ernst. Dieser Film funktioniert also auf zwei Ebenen: Als Liebesfilm und als Gangsterdrama, wobei sogar die Bezeichnung Tragikkomödie angebracht wäre. Bis in die Nebenrollen großartig besetzt. Ein gelungener Film.

© der Film- und Personenbilder beim jeweiligen Studio/Vertrieb