Blättern  

Suche

Suche
WestEnd Logo

Wie ein einziger Tag
The Notebook

USA 2004

DVD 123min

Standort

WestEnd Liebesfilm - Hollywood

Sprachen
Deutsch, Englisch   
Untertitel
Deutsch, Englisch   
Regie
Nick Cassavetes
Drehbuch
Jeremy Leven, Jan Sardi
Kamera
Robert Fraisse
Musik
Aaron Zigman
Produzent
Mark Johnson
Literaturvorlage
Nicholas Sparks
Schauspiel
Ryan Gosling, Rachel McAdams, Sam Shepard, James Marsden, Gena Rowlands, Joan Allen, Mark Johnson, Robert Fraisse, Matthew Barry, James Garner, Ed Grady, Jamie Brown, Starletta DuPois, Tim Ivey
Empfohlen von
Mitarbeiter
Genre
Liebesfilm
Inhalt
Ein Mann kümmert sich um seine alzheimerkranke Frau und liest ihr eine Liebesgeschichte aus besseren Zeiten vor. Wundervoll romantisches Zeitbild ohne Kitsch und Schmalz.

Kommentare

5 Punkte von anonym:
heulfaktor = 100% aber nischt für jungs vielleicht...

5 Punkte von bee-ju:
Ryan Gosling und Gena Rowlands sind nach diesem Film das neue Traumpaar Amerikas nach Scarlett o`Hara und Red Buttler...aber um jetzt mal den Kommentar meines Vorgängers aufzugreifen: den Film bekam ICH von einem männlichen Wesen empfohlen;-) In großer, ja übergroßer Geste wird die ewige, überzeitliche Möglichkeit der Liebe beschrieben. Das liegt nicht nur an der Regie, sondern an dem warmherzigen Drehbuch. Zwei Menschen, die sich in jungen Jahren begegnen, die sich - natürlich für die Dramatik wesentlich - erstmal nicht bekommen. Leicht und herrlich verspielt naiv sind sie als Jugendliche. Und am Ende erfahren wir, dass sie sich ihre Geschichte im Rückblick erzählen...und zwar aus einem Tagebuch, das er für sie geschrieben hat...wenn das nicht Romantik pur ist...

5 Punkte von lyann:
Der Film ist wirklich was fürs Herz und natürlich rührt er zu Tränen, spätestens dann, wenn Allie erkennt, wesen Geschichte ihr vorgelesen wird. Diese Geschichte hat sie selbst aufgeschrieben, damit Noah ihr vorlesen und sie zu ihm zurückfinden kann. Vielleicht stehen Frauen ja mehr auf Liebesfilme aber für Männer ist der Film trotzdem geeignet. Und Traumpaare hat der Film gleich zwei zu bieten. Neben Ryan Gosling und Rachel McAdams (die oben bei "Schauspiel" gleich mal gar nicht erwähnt wird!) - die ihre Liebe wirklich glaubhaft darstellen, finde ich auch James Garner und Gena Rowlands sehr überzeugend.

© der Film- und Personenbilder beim jeweiligen Studio/Vertrieb