Blättern  

Suche

Suche
WestEnd Logo

Unleashed - Entfesselt
Danny the Dog

USA, Frankreich, Grossbritannien 2005

DVD 102min

Standort

WestEnd DVD-Katalog/ Action

Sprachen
Deutsch   
Regie
Louis Leterrier
Drehbuch
Luc Besson
Kamera
Pierre Morel
Musik
Wolfgang Amadeus Mozart,  RZA, Georges Bizet, Massive Attack
Produzent
Luc Besson, Jet Li, Pierre Spengler
Schauspiel
Morgan Freeman, Bob Hoskins, Jet Li, Tamer Hassan, Kerry Condon
Genre
Gangsterfilm, Action
Stichworte
Martial Arts

Kommentare

4 Punkte von Lars Tuncay:
Seit der Franzose Luc Besson („Léon – Der Profi“) vor einigen Jahren entdeckte, dass man mit dem Produzieren kassenträchtiger Massenware á la „Taxi“ oder „The Transporter“ deutlich mehr Geld machen kann, als mit dem Drehen cineastischer Leckerbissen, ist er in der Gunst der anspruchsvollen Kinogänger zusehends ins Bodenlose gesunken. Jetzt hat die Regielegende gemeinsam mit amerikanischer und chinesischer Unterstützung das Beste aus vier Kulturkreisen auf der Leinwand vereint. Louis Leterrier inszenierte einen schottischen Gangsterfilm mit Bob Hoskins und Morgan Freeman in den Hauptrollen und schlagkräftiger Unterstützung von Martial Arts-Ikone Jet Li. Die optische Rafinesse des französischen Kinos trifft auf erstklassige Kung Fu-Action. Im Mittelpunkt steht Danny (Li), ein Waise, der von seinem Onkel, dem skrupellosen Geldeintreiber Bart (Hoskins) zu einem Bluthund großgezogen wurde. Er hält ihn in einem Zwinger und legte ihm ein Halsband an, dass, wenn Bart es entfernt, den stillen Danny zu einer mordenden Bestie werden lässt. So betreibt er erfolgreich seine Geschäfte, bis Danny eines Tages davon läuft. Unfähig sich in der Außenwelt zurecht zu finden, findet er Zuflucht bei dem blinden Klavierstimmer Sam (Freeman) und seiner Tochter Victoria, die ihm die Musik näher bringen und ihm zeigen, was Liebe und Menschlichkeit bedeuten. Doch Bart will seinen lukrativen Schoßhund um jeden Preis zurück. Stimmungsvolle, düstere Bilder, unterstrichen vom Soundtrack Massive Attacks und kunstvolle Schnitte machen „Unleashed“ aus, da kann die Story nicht immer mithalten. Wettgemacht wird dies aber von den hervorragenden Leistungen der Darsteller, allen voran Jet Li, der hier neben der von ihm bekannten, atemberaubenden Akrobatik auch erstaunliche schauspielerische Fähigkeiten beweißt.

4 Punkte von melanie:
ich als jet li und morgan freeman fan hab mich über diesen film sehr gefreut. die story ist spannend und unterhaltsam, jet li liefert tolle kampfszenen, die in eine ungewöhnliche und traurige geschichte eingebettet sind. aber wie in vielen kampffilmen siegt natürlich wieder das gute ;-), was ja auch irgendwie dazu gehört, obwohl es manchmal ein bisschen kitschig ist. immerhin habe ich mich darüber gefreut, dass der "kampfhund" danny, der sein leben lang nur zu diesem zweck aufgezogen wurde, wieder zu seinen wurzeln und zu einem leben und einer familie zurückfindet. in englischer sprache ein genuss, vor allem wegen morgan freeman!!

© der Film- und Personenbilder beim jeweiligen Studio/Vertrieb