Blättern  

Suche

Suche
WestEnd Logo

Napoleon Dynamite
Napoleon Dynamite

USA 2004

DVD 82min

Standort

WestEnd Komödie - Hollywood

Sprachen
Deutsch, Englisch, Spanisch   
Untertitel
Deutsch, Englisch, Französisch, Niederländisch, Polnisch, Tschechisch, Spanisch, Portugiesisch, Arabisch, Bulgarisch, Dänisch, Griechisch, Isländisch, Hebräisch, Norwegisch, Rumänisch, Schwedisch, Slowenisch, Türkisch, Ungarisch, Kroatisch, Serbisch   
Kommentar schreiben
Regie
Jared Hess
Drehbuch
Jared Hess, Jerusha Hess
Kamera
Munn Powell
Musik
John Swihart
Schauspiel
Jon Gries, Diedrich Bader, Jon Heder, Efren Ramirez, Tina Majorino, Aaron Ruell
Empfohlen von
Martin, Mitarbeiter
Genre
Komödie
Stichworte
Coming-of-age
Inhalt
Napoleon Dynamite, ein klassischer Schul-Nerd mit Moon-Boots, Afro-Haaren und Hasenzähnen zeigt allen, die in ihrem Leben sich auch nur einem einem solchen Menschen herablassend benommen haben, wie sehr sie sich schämen sollten. Mit seinen beiden neuen Freunden, der schüchternen Deb und dem schnurbarttragenden Pedro, versucht er ganz unaufgeregt Schulsprecher zu werden. Wobei er für die Kultureinlagen zuständig ist und unter anderem eine super Tanzshow hinlegt, nach der die ganze Schule nicht mehr weiß, wie ihr eigentlich geschehen ist. Und das geht dem Zuschauer dieser herrlich nerdigen Komödie ebenso.

Kommentare

5 Punkte von caro:
In diesem Film wird das Highschoolleben eines sogenannten "Nerds" beleuchtet, mit all seinen Tiefen und naja, Tiefen. Er bewegt sich schlacksig in einer Umgebung, gefüllt mit den typisch blonden Cheerleadern und genauso befremdlichen (sagen wir aber besser gleich - ekeligen) Mitloosern. Obwohl der Film fast ein bißchen zu sehr mit den Klischees spielt und ich den Machern (und MTV) Absicht unterstelle, ist es doch ein gelungener Abendunterhaltungsfilm, solang man nicht selbst in Idaho lebt.

5 Punkte von Lars Tuncay:
Im ländlichen Preston, Idaho ist die Zeit irgendwo in den Achtzigern stehen geblieben. Aber die seltsamen Frisuren, riesigen Ohrringe und Goldkettchen sind noch nicht einmal das eigentliche Problem in diesem Teil der Welt. Dem Bilderbuch-Nerd Napoleon Dynamite machen mehr die alltäglichen Krisen zu schaffen. Mit einer grundlegenden Ablehnungshaltung für alles Anstrengende kämpft er sich durch lästige Dinge, wie seine Familie, Dating mit weiblichen und die tägliche Abreibung seiner männlichen Mitschüler. Dann kommt Pedro an die Schule. Mit dem schnauzbärtigen Mitschüler aus Mexiko hat er einen Mitstreiter gegen das Leben in der Einöde gefunden. Jetzt lässt sich sogar sein leicht debiler Bruder und sein Onkel Rico ertragen, die ihr Glück derweil mit einem Haustürgeschäft versuchen. Bei den herannahenden Schulpräsidentschaftswahlen wollen es Napoleon und Pedro mit dem ganzen Rest aufnehmen. Fassungslosigkeit macht sich breit, beim Anblick der Figuren, die Jared Hess und sein Bruder Jerusha hier auf die Leinwand loslassen. Aber auch eine gewisse Vertrautheit, denn solche oder ähnliche Typen kennt jeder. Auf jeden Fall sind sie immer für einen Lacher gut. Aber statt sich über die Nerds lustig zu machen, sie von oben herab zu behandeln und dumme Sprüche aufsagen zu lassen, zeichnen die Brüder ihre Charaktere mit Sympathie und Charme, so dass man sie schnell ins Herz schließt. Zu verdanken ist das auch den Schauspielern, die ihre Figuren nicht zu Bestandteilen einer Nummernrevue degradieren. Dass die MTV-Produktion nun endlich auch ihren Weg in die deutschen Kinos findet, ist löblich und auch hierzulande wird sich hoffentlich ein Kult um Napoleon entwickeln, der in Amerika zu einem Überraschungserfolg geführt hat. PS: In der Verleihpraxis hat sich gezeigt, dass der Film allerdings nicht jedermanns Sache ist. Wer trockenen Humor, á la Monty Python mag, wird hier aber sicher nicht enttäuscht.

© der Film- und Personenbilder beim jeweiligen Studio/Vertrieb