Blättern  

Suche

Suche
WestEnd Logo

Das Leben ist ein Wunder
Zivot je cudo

Frankreich, Jugoslawien 2004

DVD 155min

Standort

WestEnd Regisseure A-Z

Sprachen
Deutsch, Serbisch   
Regie
Emir Kusturica
Drehbuch
Emir Kusturica, Ranko Bozic
Kamera
Michel Amathieu
Musik
Emir Kusturica, Dejan Sparavalo
Produzent
Emir Kusturica, Alain Sarde, Christine Gozlan
Schauspiel
Dejan Sparavalo, Mirjana Karanovic, Slavko Stimac, Stribor Kusturica, Aleksandar Bercek, Nikola Kojo, Vuk Kostic, Branislav Lalevic, Natasa Solak, Vesna Trivalic
Genre
Drama, Komödie
Stichworte
Romantische Komödie
Inhalt
Kusturica Film "Das Leben ist ein Wunder" vereint wieder seine typischen Zutaten: Wunderschöne Bilder, schräger Humor und verrückte Figuren plus Balkan-Soundtrack.

Kommentare

5 Punkte von paul-sarajevo:
Der Film ist super. Ein typischer Kusturica-Film voller typischer balkanischer Charaktere und mit einer Story, die bewegt! Klasse!

5 Punkte von Inti:
Ein typischer Kusturica Film: lang, skurril, brutal, polarisierend, naturalistisch, bewegend, traurig, zum Brüllen komisch, überfrachtet, nachdenklich... Ich könte sicherlich noch mehr Attribute finden, aber es soll ja auch kurz um die Story gehen. Die Hauptfigur gibt der Bahningenieur Luca, der mit seinem Fussballverrückten Sohn und seiner einfach nur verrückten Frau irgendwo im bosnischen Niemandsland lebt. Er betreut den Aufbau einer serbisch-bosnischen Eisenbahnlinie und ist deswegen aus Belgrad in die Provinz gezogen. Seine Frau, eine angesehene Opernsängerin versauert dort und auch sein Sohn würde lieber bei Partisan Belgrad spielen. Der Krieg wirft das Leben dann vollends durcheinander. Milos, der Sohn (Serbe) kommt in die bosnische Armee und in serbische (!) Gefangenschaft, seine Frau verschwindet mit einem ungarischen Cemballo-Spieler und er bekommt einen Hausgast, die Bosnierin Sachara, die zu ihrem Vater nach Serbien (!) gebracht werden soll, als Austausch für Milos. Doch die beiden kommen sich näher und flüchten sich in Liebesträume aus dem Albtraum des Krieges. Ein Film mit humanistischer Botschaft, der den Wahn des Nationalismus und die Völkerverständigung auf dem Balkan predigt. Herrlich!

© der Film- und Personenbilder beim jeweiligen Studio/Vertrieb