Blättern  

Suche

Suche
WestEnd Logo

Die weisse Massai

BRD 2005

DVD 131min

Standort

WestEnd Drama - deutsch

Sprachen
Deutsch   
Untertitel
Deutsch   
Regie
Hermine Huntgeburth
Drehbuch
Günter Rohrbach, Ruth Toma, Johannes W. Betz, Hermine Huntgeburth
Kamera
Martin Langer
Musik
Niki Reiser
Produzent
Günter Rohrbach, François Ivernel
Literaturvorlage
Corinne Hofmann
Schauspiel
Nina Hoss, Jacky Ido, Janek Rieke, Katja Flint, Antonio Prester
Genre
Liebesfilm

Kommentare

3 Punkte von Lars Tuncay:
Man kann von der Protagonistin, die mit einer gewissen westlichen Arroganz in den Busch kommt und meint ihre Kultur dort zu etablieren halten, was man will, ebenso von dem westlich geprägten Blick auf afrikanische Kultur, die die deutsche Regisseurin hier an den Tag legt. Als Drama, noch dazu als deutsches bietet "Die weiße Massai" genügend Unterhaltung für einen Kinoabend. Solange man nicht allzu tief in der Moral des Films bohrt...

1 Punkte von T- Bone Steak:
So schön unverhohlen kolonialistisch kann man tatsächlich immer noch erzählen. Schließlich beruht das Ganze auf Tatsachen. Die lieferte Corinne Hoffmann in ihrem gleichnamigen Weltbestseller. Hermine Huntgeburth machte einen Film mit den üblichen Versatzstücken aus Sonnenuntergängen, Folklorismen und Authentizitätsklischees daraus. Ärgerlich an DIE WEISSE MASSAI ist, dass in keinem Moment auch nur eine der Figuren und ihrer Handlungen hinterfragt wird. Oberflächliche Bebilderung eines Konfliktes, der ja mehr ist, als nur ein privater. Ob das bornierter Ignoranz oder simpler Einfälltigkeit geschuldet ist, spielt da keine Rolle.

© der Film- und Personenbilder beim jeweiligen Studio/Vertrieb