Blättern  

Suche

Suche
WestEnd Logo

Inside Man

USA 2006

DVD 129min

Standort

WestEnd Regisseure A-Z

Sprachen
Deutsch, Englisch, Spanisch, Italienisch   
Untertitel
Deutsch, Englisch, Spanisch, Portugiesisch, Italienisch, Slowenisch, Türkisch, Kroatisch   
Regie
Spike Lee
Drehbuch
Russell Gewirtz
Kamera
Matthew Libatique
Musik
A.R. Rahman, Terence Blanchard
Produzent
Brian Grazer
Schauspiel
Willem Dafoe, Christopher Plummer, Clive Owen, Chiwetel Ejiofor, Denzel Washington, Jodie Foster, Terence Blanchard, Ken Leung, David Brown, Brad Williams, Kim Director, Daryl Mitchell, Nicholas Brown, Carlos Andrés Gómez, Samuel D. Pollard
Empfohlen von
Inga, Martin, Mitarbeiter
Genre
Thriller, Drama, Gangsterfilm
Inhalt
Ein Bankraub mit Geiselnahme - doch die Gangster scheinen kein Interesse an der Erfüllung ihrer Bedingungen zu haben: Welchen Trumpf halten sie noch in der Hand?

Kommentare

4 Punkte von Björn Siebert:
Ein perfekter Bankraub = ein perfekter Film? Ja. Spike Lee, früher ambitionierter Regisseur von afroamerikanischen Filmthemen ist im Mainstream angekommen, und für den ist er eine ungemeine Bereicherung. Spike Lee versteht sein Handwerk, und konstruiert um einen tolle Denzel Washington eine packende Geschichte. Erwachsenenunterhaltung, das war ja fast ausgestorben, seit "Die Dolmetscherin", der "Ewige Gärtner" und nun "Inside Man" scheinen in Hollywood aber wieder vermehrt Filme für Leute über 14 gedreht zu werden. Und für Spike Lee scheint dies ein Ausweg aus seiner "Ethnosackgasse" zu sein. Sein Klassenkampf von früher zieht schon längst nicht mehr, mit "SOS", "25 Stunden" und "Inside Man" ist Lee selber multikultureller geworden, und nebenbei zitiert der gute Lee den besten Bankräuberfilm aller Zeiten (oft leider auch nahe an einer Kopie): Hundstage von Sidney Lumet. Macht aber alles nichts, ist "Inside Man" halt der zweitbeste Bankräuberfilm aller Zeiten. Großartig.

5 Punkte von Jana K.:
Grandiose Story mit perfekter Besetzung! Packender Bankräuberfilm, der bis zuletzt die Spannung aufrecht erhält und erst am Ende ein Zusammensetzen des Puzzles möglich macht.

© der Film- und Personenbilder beim jeweiligen Studio/Vertrieb