Blättern  

Suche

Suche
WestEnd Logo

Hard Candy

USA 2005

DVD 103min

Standort

WestEnd Thriller

Sprachen
Deutsch, Englisch   
Untertitel
Deutsch, Englisch   
Kommentar schreiben
Regie
David Slade
Drehbuch
Brian Nelson
Kamera
Jo Willems
Musik
Harry Escott, Molly Nyman
Produzent
Jody Patton, Michael Caldwell, Richard Hutton
Schauspiel
Sandra Oh, Ellen Page, Patrick Wilson, Cori Bright, Gilbert John, Erin Kraft, Odessa Rae
Genre
Thriller, Drama
Stichworte
Internet, Rache
Inhalt
Die 14jährige Hayley Stark (Ellen Page) und der 32jähige Jeff Kohlver (Patrick Wilson) sind in einem Cafe verabredet. Kennen gelernt haben sich die beiden im Internet. Er plaudert über seine Arbeit als Modefotograf, sie erzählt von ihren Hausaufgaben und man versichert sich ihrer beider Gemeinsamkeiten. So beschließen sie, den Nachmittag in Jeffs Haus fortzusetzen. Doch dort kippt die Situation völlig um und sie nimmt blutige Rache an dem pädophilen Verführer. "Hard Candy", was im Internetslang minderjähriges Mädchen bedeutet, ist ein unbequemer Film mit extrem unruhigen Kamerafahrten und schnellen Videoschnitten, der bis zum Schluss konsequent die Erwartungshaltungen seines Publikums aushebelt.

Kommentare

4 Punkte von T-Bone Steak:
Als Jeff aus der Ohnmacht erwacht, liegt er gefesselt auf dem großen Designer- Tisch. Der ist aus Chrom. Praktisch, denn was Hayley, die hübsche und selbstbewusste 14jährige, mit Jeff vor hat, wird sehr blutig werden... Jaja, die gute, alte Kastrationsangst. Im Freudjahr 2005, kam dazu passend ein Film in die Kinos, der auf, vor allem für Männer, recht schweißtreibende Art zeigt, wie wirkungsvoll in einem Thriller die Sorge um das „beste Stück“ inszeniert werden kann. HARD CANDY, das Regiedebüt von David Slade, zelebriert das auf eine unglaublich perfide Art und Weise. Als ästhetisches Horror- Kammerspiel. Eiskalt, sehr kontrolliert. Ein Katz und Mausspiel, psychologisch, spekulativ, recht zynisch und verflucht spannend.

© der Film- und Personenbilder beim jeweiligen Studio/Vertrieb