Blättern  

Suche

Suche
WestEnd Logo

Zwei Jahre Ferien

Frankreich, Belgien, Schweiz, Rumänien, BRD 1974

DVD 340min

Standort

WestEnd Abenteuer

Sprachen
Deutsch   
Regie
Gilles Grangier
Drehbuch
Walter Ulbrich, Claude Desailly
Kamera
Alexandru David
Musik
Hans Posegga
Literaturvorlage
Jules Verne
Schauspiel
Rainer Basedow, Franz Seidenschwan, Marc Di Napoli, Didier Gaudron, Constantin Nedelcu, Dominique Planchot, Werner Pochath, Cristian Sofron
Genre
Abenteuerfilm
Stichworte
Serie, Literaturverfilmung, Piraten

Kommentare

4 Punkte von Stefan Senf:
So manchem, der in der (späten) DDR aufgewachsen ist, dürfte diesen Mehrteiler recht gut kennen - wenn auch nur um die Hälfte gekürzt, mit anderen Stimmen (und anderer Musik) und unter dem Titel "Piraten des Pazifik", unter dem die rumänische Kinofassung zu den beliebtesten Dauerbrennern in Kino und Fernsehen gehörte. Nun bekommt man endlich die Gelegenheit, die ungekürzte Originalversion zu sehen (wobei wie beim "Seewolf" auch hier kein einziger deutscher Darsteller seine Originalstimme hat) - und damit auch die Gelegenheit, sich davon zu überzeugen, daß die Kürzung zum zweiteiligen Kinofilm dem Klassiker gar nicht schlecht bekommen ist. Allzu weitschweifig ist besonders der erste Teil, zu sehr ähnelt die "Robinsonade" der Jugendlichen dem eigentlichen "Robinson" (ZDF 1964) - und der hinzugefügte Kommentar von Walter Ulbrich (der das Drehbuch ausnahmsweise nur überarbeitete) ist völlig danebengegangen - er zerstört die Spannung, statt sie aufzubauen. Warum trotzdem 4 Punkte? Weil "Zwei Jahre Ferien" die Schauwerte hat, die man von den populären Advents-Filmen erwartet, weil die Darsteller ein ganz großes Plus sind, weil trotz einer gewissen Langsamkeit eine Menge Atmosphäre und Spannung entsteht. Wenn diese (freie) Jules-Verne-Verfilmung auch nicht an Klassiker wie "Der Seewolf" und "Die Schatzinsel" heranreicht, erweist sie sich (im Gegensatz zu vielen Nachfolgern) den Vorbildern durchaus als würdig.

© der Film- und Personenbilder beim jeweiligen Studio/Vertrieb