Blättern  

Suche

Suche
WestEnd Logo

Eine fatale Entscheidung
Le Petit lieutenant

Frankreich 2005

DVD 110min

Standort

WestEnd DVD-Katalog/ Thriller

Sprachen
Deutsch, Französisch   
Untertitel
Deutsch   
Regie
Xavier Beauvois
Drehbuch
Xavier Beauvois
Kamera
Caroline Champetier
Produzent
Pascal Caucheteux
Schauspiel
Jacques Perrin, Nathalie Baye, Antoine Chappey, Caroline Champetier, Roschdy Zem, Riton Liebman, Jean-Paul Salomé, Jalil Lespert, Bruce Myers
Empfohlen von
Mitarbeiter
Genre
Drama, Action
Stichworte
Polizeifilm
Inhalt
Antoine Derouere (Jalil Lespert) hat gerade die Polizeischule beendet. Er kommt nach Paris zur Kriminalpolizei in die Einheit von Caroline Vaudieu (Nathalie Baye), die vor kurzem in den Job zurückgekehrt ist. Antoine lernt sogleich den schonungslosen Alltag kennen. Gemeinsam arbeiten sie an der Aufklärung eines Mordes an einem polnischen Obdachlosen.

Kommentare

2 Punkte von telehors:
Es ist zwar ein ungewöhnlicher Film, da er die Fadheit des französischen Polizeialltags direkt - auch formal - abbildet und moralische Fragen ansatzweise stellt, jedoch vermag ich nicht so recht eine stringente Geschichte zu erkennen oder den Sinn des ganzen Vorhabens. Letztlich finde ich, daß das Besondere Gegenstand eines Films sein sollte und erwarte auch etwas mehr Dramaturgie - einmal davon abgesehen, daß selbst mit den Standarts (rechte französische Polizisten, alkoholsüchtige und vom Polizeialltag gezeichnete zynische Chefs etc.) nicht gearbeitet wird. Die gewisse Statik ist aber auch nicht unangenehm (was sie ja sein könnte...)???

4 Punkte von Lars Tuncay:
Wie sie da stramm stehen in ihren Uniformen beim Appell würde man gar nicht meinen, dass es sich um Polizeikadetten bei ihrem Abschluss handelt. Antoine (Jalil Lespert) will seine Mütze dann auch gleich an seinen kleinen Bruder verschenken -- er wird sie ja eh nicht mehr brauchen. Denn Pariser Kriminalpolizisten sind meist in Zivil unterwegs bei Observationen oder Tatortbesichtigungen. Doch bevor „der kleine Lieutenant“ mit dabei sein darf, muss er erst mal in der Zentrale Dienst schieben. Doch sein Drang nach Action, der ihn von der Provinz an der Küste in die Hauptstadt trieb wird schon bald befriedigt. Ein Obdachloser ist ermordet worden. Von zwei Russen, wie ein Zeuge aussagt. Die geläuterte Polizeichefin Caroline Vaudieu (Nathalie Baye), nach zweijähriger Alkoholentziehungskur wieder im Dienst, wird auf den Fall angesetzt. Sie freundet sich mit Antoine an, doch die Dämonen der Vergangenheit tauchen bald wieder auf und bekommen Gesellschaft. Mit einem ungewöhnlich hohen Grad an Realismus versucht Regisseur Xavier Beauvois („Die Frau des Chefs“) gegen die verklärte Darstellung täglich über die Bildschirme flimmernder Polizeiserien anzugehen. Er lässt dem Arbeitsalltag viel Raum und legt Wert auf Details. Dadurch wirkt „Eine fatale Entscheidung“ in der ersten Hälfte fast wie ein Dokumentarfilm und krankt etwas an Ereignislosigkeit. Im letzten Drittel holt die Dramatik dann aber auf und man bangt um die ausführlich eingeführten Figuren. Nicht zuletzt Dank der guten Besetzung: Lespert („Sade“) gibt seiner Figur genügend jugendlichen Elan und Baye („Die Blume des Bösen“) spielt ihren Part mit der nötigen hintergründigen Zerbrechlichkeit.

© der Film- und Personenbilder beim jeweiligen Studio/Vertrieb