Suche

Suche
WestEnd Logo

Jean-Marc Barr

* 27.09.1960

Info

Der französische Schauspieler kam im rheinland-pfälzischen Bitburg zur Welt und lebte bis zu seinem achten Lebensjahr in Deutschland. Auch als seine Familie nach Montreuil gezogen war, war der Vater, ein amerikanischer Soldat der US Air Force, selten anwesend. Nach seiner Rückkehr aus dem Vietnamkrieg zog die Familie nach San Diego. Mit 17 beginnt Barr eine Ausbildung zum Priester, beendet diese jedoch nicht und entscheidet sich stattdessen für ein Philosophiestudium. 1980 wechselt er nach Paris und beendet sein Studium an der Sorbonne. Zwei Jahre später zieht er nach London und sammelt bei einer Theatergruppe erste schauspielerische Erfahrungen. Sein Leinwanddebüt gibt er 1984 in Brian Gilberts Romantikfilm "Der Märchenprinz". Zwei Jahre später kehrt er nach Frankreich zurück. Sein Durchbruch gelingt ihm mit der Hauptrolle Luc Bessons "[[Im Rausch der Tiefe]]", die ihm eine Nominierung für den César einbrachte. Trotzdem zieht er sich vom Film zurück und widmet sich in den Folgejahren verstärkt dem Theater. Erst 1991 spielt er wieder eine Hauptrolle, in Lars von Triers "Europa". Es entsteht eine längerfristige Zusammenarbeit, die insgesamt sechs Filme lang währt. Der Däne ermutigt ihn auch, es selbst im Regiefach zu versuchen. Mit "Lovers" gibt Barr 1999 sein Debüt hinter der Kamera. Jean-Marc Barr, der laut Empire Magazine zu den 100 erotischten Männern der Filmgeschichte zählt, ist seit 1993 mit der jugoslawischen Pianistin Irina Decermic verheiratet, die alle seine Filme vertonte.

Schauspiel

Produzent

Regie

Drehbuch

© der Film- und Personenbilder beim jeweiligen Studio/Vertrieb