Suche

Suche
WestEnd Logo

Francis Ford Coppola

* 07.04.1939

Info

Nach seinem Studium der Theaterwissenschaften arbeitete Coppola hauptsächlich für das Fernsehen. 1970 schrieb Coppola zusammen mit Edmund H. North das Drehbuch zu "Patton", wofür ihm der Oscar verliehen wurde. 1972 drehte er das Mafiaepos "Der Pate", nach einem Roman von Mario Puzo. Dies war sein Durchbruch als Regisseur. Anschließend versuchte er, sich mit dem eigenen Filmstudio "American Zoetrope" kommerzielle Unabhängigkeit zu sichern. Coppolas letzter großer Erfolg war 1979 das Vietnam-Epos "Apocalypse Now", in dem er unter anderem auch Marlon Brando und Robert Duvall aus "Der Pate" noch einmal versammeln konnte. Duvall wurde mit dem Oscar als bester Nebendarsteller ausgezeichnet. "Apocalypse Now" ist bis heute einer der einflußreichsten Filme der vergangenen fünfzig Jahre. Von dem grandiosen Flop "Einer mit Herz" konnte er sich jedoch lange nicht erholen. Filme wie "[[The Outsider]]” und "Rumble Fish" drehte er, um seine Schulden abzubezahlen. Sein Wunschfilm "Cotton Club" wurde erneut ein Misserfolg, und Coppola drehte "Peggy Sue hat geheiratet". Diesen Teufelskreis aus Flops und Autragsarbeiten konnte er lange nicht durchbrechen. So sah er sich entgegen vorheriger Schwüre doch gezwungen, "Der Pate III" zu drehen. Finanzielle Gewinne erzielt er vor allem mit seinem Weinanbaugebiet. In letzter Zeit war er vermehrt als Produzent tätig und inszenierte 2007 mit "Jugend ohne Jugend" seinen ersten eigenen Film nach sechs Jahren.

Awards

Produzent

Regie

Drehbuch

Schauspiel

Musik

Auftritt

© der Film- und Personenbilder beim jeweiligen Studio/Vertrieb